Brechreiz

Faulheit ist nicht nur ein Wort, es ist ein Mittel der Erlösung für einen unterdrückten Brechreiz neoliberaler Eliten. Immer dann wenn sie keinen Anreiz sahen, sich für das zu rechfertigen, was sie im Namen ihrer Ideologie entgegen dem Grundgesetz begingen, wurde und wird dieses Wort in den Äther der Gesellschaft erbrochen. Nicht der Aussprechende möchte sich mit dieser von ihm schon mittels mieser Bezahlung induzierten Krankheit befassen, sondern die anderen sollen es richten und über wieder andere richten, bis schließlich alle gesund genug sein mögen, die Krankheit ebenfalls als solche zu erkennen.

Er (der Unternehmer der erkannten Faulheit) fühlte sich ungerecht behandelt, denn war es doch er, der so großzügig der Gesellschaft ihre Last abnahm, die sich „Würde“ nannte und dem Einzelnen unter ihnen zu hohe Erwartungen an sein Leben in einer Gesellschaft wie dieser abverlangte. Erwartungen die durch Gesetze wie die im Grundgesetz enthaltenen auch noch zementiert wurden und ihm das Leben dadurch nicht eben leichter machten, in der Absicht allen zu helfen.

Fast unanständig rührend, wie er bereit war, den Zwiespalt der Gesellschaft die nicht erkannte dass das Grundgesetz störend, ja gar behindernd wirkte, auf seine eigene Kappe zu nehmen und es deshalb nicht so ernst zu nehmen, mit dem was an Regeln für alle gelten sollte. Natürlich war das im Interesse der Allgemeinheit! Sie wusste es nur nicht zu schätzen.

Er wollte doch immer nur das allerbeste für alle, aber wieso sollte er sich was darauf einbilden? Er blieb bescheiden und schwieg im stillen Zorn. Doch der Zorn wuchs und die Ansprüche mit ihm. Anreize gleich denen von Stromschlägen sollten das Mittel der Wahl sein. Sollte doch das ausgeworfene kaputte Arbeitsmaterial Namens Arbeitsloser mit Sanktionen bestraft werden, die sie bis in den Hungertod trieben, dann würden sie merken was ihre Würde auch den Politikern wert war, die ihn beauftragten dieses System zu stützen, welches mit Ausbeutung und Krieg erschaffen wurde.

Endlich, so dachte er sich, würden diejenigen die sich stets davor drückten Verantwortung im Kapitalismus wahrzunehmen -anderen die Würde zu nehmen- erfahren was es hiess, dieses kranke System aufrecht zu erhalten. Das es ein hohes persönliches Opfer einforderte, sich dem Geld bedingungslos zu unterwerfen. Er würde ihnen Anreize für die Misshandlung der Menschen geben! Geld in rauen Mengen, erschaffen aus der toten Würde aussortierter Arbeiter, würde er in die Politik fliessen lassen und sie abhängig machen, wie sie ihn von sich abhängig gemacht hatte.

Anreize sind das Geschäft der Korruption. Und Faulheit die strafende Sanktion der Würde von ausgebeuteten Menschen, in eine scharfkantigen Wortform gegossen, die auch das soziale Umfeld verletzt. Krank ist das Wirtschaftssystem.